Glowe Glowe
Kontakt Wetter Webcam Glowe Ortsbroschüre Glowe
Glowe
Startseite
Tourismusverein Glowe
Gemeinde Glowe
Gastgeber
Freizeit in Glowe und Umgebung
Veranstaltungen
Bildergalerie
Webcam Glowe
Wetter Glowe
Links
Maritim Angeln Strand Wandern und Radfahren Gesundheit und Wellness Ausflüge Wasserwacht

Der Glower Strand

Glowe – noch 1936 ein Fischerdorf mit 250 Einwohnern, und dennoch schon seit der vorletzten Jahrhundertwende bis in den Berliner und Hamburger Raum als Badeort bekannt,
verdankt seinen Ruf bei Erholungsbedürftigen aus nah und fern hauptsächlich seiner für die Gesundheit hervorragenden Strandlage.

Glowe alte AnsichtFernab vom Großstadtalltag versuchen die Touristen bereits seit vielen Jahren sich völlig losgelöst, ungezwungen und in Ruhe der Erholung hinzugeben.
Das der Glower Strand sich besonders für den Seeaufenthalt der Kinder eignete, die sich hier relativ ungefährdet (flache Uferbereiche) am Strand tummeln können, wurde schnell herausgefunden.

Der unmittelbar in Ortslage beginnende Sandstrand, von einem schönen und gesunden Nadelwaldbestand eingesäumt, mit einem Kurplatz, einer Promenade bis zum Hafen von Glowe reichend und Ruheplätzen ausgestattet, wird als ideal und durchweg erholsam angesehen.

Die äußerst ozonreiche und gesunde Waldluft, in Verbindung mit einer salzigen Seeluft, bewirken Klimareize, dessen Milde und intensive Einwirkung auf den abgearbeiteten Körper schnell belebend und erneuernd wirkt.

Die eindringliche Lichtwirkung der Sonne, bedingt durch Staubfreiheit der Luft und die hier mehr als in vielen anderen Ostseebädern stets vorhandene intensive Luftbewegung, führen  eine starke Durchblutung des Körpers mit Sonnenlicht herbei; die Hautatmung wird verstärkt und eine gesunde und frisch gebräunte Hautfarbe stell sich nach kurzer Zeit ein.

Erfahrungsgemäß ist die Witterung im zeitigen Frühjahr und Spätherbst besonders angenehm mild, so daß Glowe auch zur Vor- und Nachsaison(kur) sehr zu empfehlen ist.
Der Frühling zeichnet sich durch auffallende Helligkeit und Klarheit der Luft aus.
Es herrscht meist Seewind, der die Lungen mit jodhaltiger Luft versorgt.
Nicht umsonst wurde daher 1993 in Glowe, in unmittelbarer Nachbarschaft des Kliffs Königshörn, nach modernsten Gesichtspunkten eine moderne Mutter Kind-Kurklinik errichtet, wo therapeutisch vorwiegend Atemwegs- und Hauerkrankungen ausgeheilt oder gelindert werden.

Glower StrandAm intensivsten steigert sich im Mai und Juni,  nicht wie die meisten Menschen annehmen in den Sommermonaten,  die Lichtstrahlung zum Höchstmaß.
Der lange bis in den Oktober reichende Spätherbst, mit seinen milden, fast sommerlich warmen und klaren Tagen, die nur selten von kurzen, kühleren Intervallen unterbrochen werden, führen seit Jahren zu einem stetig steigenden Besucherstrom an gesundheitsbewußt auslebenden Touristen, aber auch Naturfreunde entdecken mehr und mehr die Vorzüge unseres Erholungsortes.

Ruhe ist gefragt, kein Trubel, um sich einer intensiven Erholung hingeben zu können, die in unserer schnelllebigen und hektischen Zeit immer seltener vorzufinden ist.
Den ausgedehnten Spaziergängen in den Wäldern am Großen Jasmunder Bodden und in der Dünenlandschaft an der offenen Ostsee geben viele Gäste dem sommerlichen Bade den Vorzug.
Unsere moderner gewordene Lebensform hat aber auch das Verhalten der Gäste während ihrer Erholungsphase verändert.
Fuß -und Radwanderungen werden zwar nach wie vor gern unternommen, dennoch überwiegt in den Sommermonaten das Verbringen am Sandstrand.
Scharenweise ziehen die Familien mit ihren Kindern an den Sandstrand und verbringen dort den ganzen Tag bei Sport, Spiel und Spaß.
Verschiedene Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein gibt es und die Versorgung mit Speisen und Getränken in den Imbißständen auf dem Kurplatz in Glowe ist jederzeit gesichert.
Für Freunde der Freikörperkultur (Nudisten) ist die Schaabe, so wird die große Nehrung im Tromper Wiek genannt, ein ideales Plätzchen.
Kilometerweit zieht sich bis Juliusruh hinüber der Sandstrand und jeder findet für sich seine Ruhezone, trotz des jährlich massenhaften Ansturms auf den Strand der Schaabe.

Nicht von ungefähr kann also behauptet werden, daß der staatlich anerkannte Erholungsort Glowe mit Recht über den längsten und schönsten Sandstrand von der gesamten Insel Rügen verfügt.
Wer es einmal voll genießen konnte hat, sagt deshalb gern - einmal Glowe immer Glowe.

Glower Strand Strand Glowe im Sommer Glower Strand im Sommer mit Hafen Neptunfest am Glower Strand Sonnenuntergang am Glower Strand Steilküste
Tourismusverein | Gemeinde Glowe | Gastgeber | Erholung | Kultur | Bilder | Webcam | Wetter | Links

Tourismusverein Gemeinde Glowe e.V., Am Kurpark 1, 18551 Glowe, Telefon: 038302 - 889939, Mobil: 0160 - 8415177, Fax: 038302 - 889940
Impressum  ©  bit Kontor